45 Jahre organisierter Wasserrettungsdienst in Kölpinsee

Festwoche und Traditionstreffen begeisterten Jung und Alt

Seit 1965 ist der Wasserrettungsdienst in Kölpinsee organisiert. Circa 40 ehrenamtliche Rettungsschwimmer sorgen während der Badesaison in ihrem Urlaub über die Sicherheit der Badegäste am Strand. Durchschnittlich leisten sie in dieser Zeit 8.000 Wachstunden. 2009 retteten unsere Kameraden fünf Personen das Leben, 200 Mal leisteten sie Erste Hilfe, 20 Kinder bzw. Eltern wurden mit ihrer Hilfe gesucht und gefunden.

45 Jahre organisierter Wasserrettungsdienst – ein guter Grund zum Feiern und das mit möglichst vielen Gästen! Deshalb organisierte die DLRG Kölpinsee vom 26. Juli bis 31. Juli 2010 am Strand von Kölpinsee eine Festwoche mit verschiedenen Veranstaltungen.

Am Kindertag ging es spielerisch um die Baderegeln, es wurden Sandburgen gebaut und sich sportlich beim Beach-Flags und Luftmatratzenrennen betätigt. Highlight des Tages war der Wettbewerb „Kölpinsee sucht das Strandtalent“, bei dem groß und klein zeigten, welche Talente in ihnen schlummerten. Die Sieger der Vorrunde wurden zum großen Finale eingeladen.

Für die Sportbegeisterten gab es ein Volleyball-Turnier, an dem 8 Mannschaften teilnahmen und ein Seestreckenschwimmen, bei dem die Teilnehmer insgesamt stolze 30 Kilometer zurück legten.

Wer nicht nur „in der Sonne braten“ wollte, durfte auch kreativ werden. Es standen zur Auswahl: T-Shirts bemalen, Perlenuntersetzer, Mobilés, Papierhüte oder Laternen basteln. Die DLRG Kölpinsee hatte zum Endausscheid des Talente-Wettbewerbes und zu einem Laternenumzug eingeladen. Anschließend erwartete die circa 200 Teilnehmer Lagerfeuer mit Würstchen am Stock und original Rettungsschwimmer-Bowle.
Mitmach-Aktionen für Groß und Klein, für Jung und Alt standen beim Familien- und Seniorentag auf dem Programm. Neben Zirkus, Kinderschminken, Boccia und Jakkolo, gab es eine Strand-Gesundheitsmarkt, bei dem man Blutdruck und Blutzucker messen oder einen Hörtest machen lassen konnte und wichtige Informationen zum Tauchen, Baden und Sonnen erhielt.
40 Kinder und Erwachsene machten mit beim Fitnesstest „Deutschland bewegt sich“. Ein KUBB-Turnier und eine Oma/Opa-Enkel-Staffel rundeten den Tag ab.

Finale der Festwoche war der „Tag der Wasserrettung“. Rettungsschwimmer gaben einen Einblick in den Wasserrettungsdienst von Kölpinsee. Sie zeigten ihr Können in Schauvorführungen und führten eine Rettungsübung durch.

Am 17./18. September 2010 fand das „Traditionstreffen“ statt. Alle 5 Jahre laden die Kameraden DLRG Kölpinsee aktive und ehemalige Rettungsschwimmer, Förderer und Freunde der Wasserrettung ein, um Rückschau zu halten, DANKE zu sagen, den Austausch von Alt und Jung für die gemeinsame Sache zu fördern und natürlich um zu feiern.

Den Auftakt bildete ein zünftiger Grillabend auf dem Gelände der DLRG-Unterkunft. Erste Kontakte wurden geknüpft, das Wiedersehen mit alten Kameraden gefeiert und über das Rettungsschwimmen und den Wachdienst „damals und heute“ gesprochen.

Interessiert folgten die älteren Kameraden der Einladung, sich die Wachstation und Rettungsmaterialien zu besichtigen. Aktive Rettungsschwimmer standen für Fragen zur Verfügung.

Ein buntes Programm erwartete die Gäste bei der Festveranstaltung am Samstag Abend. Etliche Gäste waren zum Gratulieren gekommen. Die Bürgermeisterin der Gemeinde Loddin ließ es sich nicht nehmen, in ihrem Grußwort den Einsatz der Ehrenamtler hervorzuheben und sich als Gemeindevertreterin und Bürgerin für das hohe Engagement zu bedanken.

DANKE sagte auch der Vorstand der DLRG Kölpinsee und zeichnete aktive Kameradinnen und Kameraden für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit im Verein mit dem Verdienstzeichen der DLRG aus. Mit dem DLRG-Verdienstzeichen in Bronze wurden Lorina Bremer, Julia Herzog, Sylke Herzog, Dr. Petra Neupert und Peter Noack ausgezeichnet. Das DLRG-Verdienstzeichen in Silber erhielten Roland Kossowan, Gernot Kubiak, Rainer Thielemann. Jürgen Baier wurde für sein jahrzehntelanges Engagement im Wasserrettungsdienst mit dem DLRG-Verdienstzeichen in Gold geehrt.

Die Jugendgruppe der DLRG Kölpinsee hatte sich etwas Besonderes für den Abend einfallen lassen. Sie zeigten Kleidung der Rettungsschwimmer aus vergangener und heutiger Zeit. Die charmante und lustige Darbietung kam sehr gut bei allen Gästen an. Die angeheizte Stimmung aufnehmend, gaben „Lothar und Tankredo“ Lieder zum Besten und luden zum Mitsingen und Mitmachen ein. Bis spät in die Nacht wurde getanzt, gelacht und erzählt.

Rundum gelungene Aktivitäten! Ein großer Dank geht an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben.


D. Gromoll